Die Unternehmensbewertung gilt als Ausgangspunkt für jede Art der Transaktion.

Unternehmensbewertung: Der Unternehmenswert

Ob Kauf oder Verkauf – die Unternehmensbewertung ist für jede Art der Transaktion eine wesentliche Ausgangsbedingung.

  • Professionelle Bewertung!
  • Anerkannte Bewertungsmethoden!
  • Unternehmer & Transaktionsexperten!

Leistungen für Unternehmer

Spezialisierung auf Nachfolge, Verkauf und Kauf von mittelständischen Unternehmen

Strukturierung und Umsetzung der Buy-and-Build Strategien von Finanzinvestoren

Unterstützung bei der Suche und Aufnahme von Wachstumskapital und Beteiligungen

Erstellung von Unternehmensbewertungen für Gesellschafterwechsel und Verhandlungen

Häufige Fragen zur Unternehmensbewertung

Wem nützt eine Unternehmensbewertung?

Eine Bewertung kann in vielen Fällen relevant sein. Hierzu zählen z.B. ein Fimenverkauf, ein Gesellschafterwechsel oder ein Unternehmenserwerb. Letzteres auch um Chancen und Risiken aufzudecken.

Ist Unternehmenswert = Kaufpreis?

Nein, Wert ist nicht gleich Preis. Den einen Unternehmenswert gibt es nicht, die Bewertung gibt lediglich einen Wertebereich vor. Der Kaufpreis wird verhandelt. Dabei wird die Bewertung oft als Grundlage genommen.

Wie berechnet sich der Firmenwert?

Eine professionelle Bewertung nutzt verschiedene Verfahren, um die Spanne des Unternehmenswertes möglichst genau eingrenzen zu können und dabei alle wesentlichen Faktoren zu berücksichtigen.

Unternehmensbewertung - mit oder ohne Experten?

Eine Unternehmensbewertung sollte in jedem Fall professionell erfolgen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die gewählten Experten über die Expertise verschiedener Bewertungsverfahren verfügen.

Ihre Vorteile mit Experten

Was Sie erwarten können

Beratung auf Augenhöhe

Von Unternehmern für Unternehmer – getreu diesem Motto beraten wir Sie genau so, wie Sie es erwarten würden.

Experten Wissen

Sie sind Experte auf ihrem Gebiet, wir sind Experten in Bezug auf die Unternehmensbewertung!

Strategische Entscheidungen

Unsere Experten treffen Entscheidungen auf betriebswirtschaftlicher Basis – und bringen Sie so an Ihr Ziel.

Unternehmensbewertung?

Fragen Sie unsere Experten!

EBIT-Multiples ausgewählter Branchen

Schätzen Sie Ihr eigenes Unternehmen ein: Sie möchten eine ungefähre und grobe Einschätzung zu dem Wert Ihres Unternehmens vornehmen? Hier finden Sie eine Übersicht bestehend aus Mittelwerten des Finance Magazins und der DUB aus den Jahren 2017 und 2018. Die entsprechenden Multiples sind nach Branchen sortiert. Eine professionelle Unternehmensbewertung orientiert sich an den aktuellen Multiples der jeweiligen Branche. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gern die aktuellen Multiples und weitere Branchen zur Verfügung. Des Weiteren können wir auf Ihren Wunsch hin auch eine komplette Unternehmensbewertung für Sie vornehmen, sowohl für Ihren eigenen Betrieb, als auch für ein potenziell zu erwerbendes Unternehmen.

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
3,6
Maximum
5,6

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
5,5
Maximum
7,3

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,1
Maximum
5,8

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,3
Maximum
8,5

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,5
Maximum
6,3

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,5
Maximum
8,7

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,6
Maximum
6,5

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,4
Maximum
9,0

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,5
Maximum
6,7

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,9
Maximum
8,6

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
3,8
Maximum
5,6

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,0
Maximum
7,9
Bau/Handwerk

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
3,6
Maximum
5,6

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
5,5
Maximum
7,3
Dienstleistung

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,1
Maximum
5,8

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,3
Maximum
8,5
Elektrotechnik

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,5
Maximum
6,3

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,5
Maximum
8,7
Handel

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,6
Maximum
6,5

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,4
Maximum
9,0
Maschinenbau

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
4,5
Maximum
6,7

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,9
Maximum
8,6
Logistik

EBIT-Multiples: DUB

Minimum
3,8
Maximum
5,6

EBIT-Multiples: Finance Magazin

Minimum
6,0
Maximum
7,9

Unternehmensbewertung: Wovon hängt der Preis ab?

Die Unternehmensbewertung ist teilweise unbekanntes Gebiet – daher wird oft die Ansicht vertreten – der Wert einer Firma wäre automatisch mit dem Preis gleichzusetzen. Tatsächlich trügt diese Annahme genau wie jene, die besagt, es gebe einen auf die letzte Kommastelle berechenbare Wertangabe. Es gibt nicht den einen einzig wahren Unternehmenswert. Dabei ist die Methodik der Bewertung von Unternehmen sehr gut wissenschaftlich dokumentiert und als eigenes Fachgebiet anerkannt. Als Beispiel ist hier das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) mit dem Bewertungsstandard S1 zu nennen und den darin veröffentlichen „Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen“. Das Heranziehen verschiedener Bewertungsverfahren führt somit auch bei erfahrenen Gutachter zu unterschiedlichen Ergebnissen, vor allem aufgrund unterschiedlicher Annahmen. Der Kern jeder Unternehmensbewertung steckt in der faktischen Begründung der „richtigen“ Annahmen.

Ein Beispiel hierfür wären Annahmen über die künftige Unternehmensentwicklung. Auf diese Weise bildet sich eine große Bandbreite an Ergebnissen, die damit den eigentlichen Wertebereich immer weiter eingrenzt damit konkretisiert. Die Unternehmensbewertung dient somit als methodische Annäherung an den richtigen Wertebereich eines Bewertungsobjektes. Der Kaufpreis ist am Ende genau der Preis, den ein Erwerber für ein Unternehmen bezahlt. Der Unternehmenswert, ist das was der Käufer bekommt und beschreibt damit einen wirtschaftlichen Nutzen. Der Preis ist also nur Ergebnis der vorherigen Verhandlung. Der Wert resultiert aus dem oder den Verfahren zur Wertermittlung.

Kapitalwertorientierte Methoden der Unternehmensbewertung

Ertragswertverfahren: Das Ertragswertverfahren dient der Wertermittlung eines Unternehmens. Bei dieser Methode stehen die zukünftig erwartbaren Gewinne im Mittelpunkt. Den Erwerber interessiert in erster Linie, wie lange es dauert, bis das gekaufte Unternehmen den zuvor bezahlten Kaufpreis erwirtschaftet. Somit sind zukünftige Gewinne wichtiger als vergangene Gewinne des Unternehmens. Die Basis für das Ertragswertverfahren ist die Gewinn- und Verlustrechnung – aus den künftigen Ertragsüberschüssen wird mittels Abzinsung der Wert des Eigenkapitals zu einem bestimmten Zeitpunkt errechnet. Bei der Abzinsung wird der gegenwärtige Barwert einer zukünftigen Zahlung berechnet. Bei dem Verfahren werden Zinsen und Kredittilgungen der Kaufpreisfinanzierung berücksichtigt. Anschließend wird die Verzinsung, die aus zukünftigen Unternehmensgewinnen erwirtschaftet werden kann, mit der Rendite vergleichen, welche eine Aussage über alternative Geldanlagen macht (= Kapitalisierungszins). Dabei werden i.d.R. drei Jahre als Grundlage genommen. Die Ergebnisse jeden Jahres werden aufsummiert und der jeweilige Investor erhält den Ertragswert des Unternehmens. Der Ertragswert errechnet sich also aus der Differenz von zukünftigen Ertragsüberschüssen und dem Kapitalisierungszins. Dieser setzt sich aus Basiszins und Risikozuschlag zusammen (Formel: EW = ∑ E / (1 + r) t ).

Discounted Cash Flow-Methode: Die DCF-Methode ist auch bekannt als Kapitalwert-Methode. Sie basiert auf der Diskontierung (Abzinsung) von erwartbaren und an die Anteilseigner ausschüttbaren Finanzflüssen (= Free Cash Flows). Zur Ermittlung von den Cash Flows sind Planungszahlen in einem Zeitraum von drei bis fünf Jahren erforderlich. Am wichtigsten ist dabei die Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Bilanz der zukünftigen Jahre. Die Betriebsergebnisse der letzten Jahre können dabei als Bewertungsgrundlage dienen. Mittels der Diskontierungsrate werden die Cash Flows „abgezinst“. Die Rate ergibt sich aus Vergleichszahlen des Marktes und einem Risikozuschlag. Auch die Kapitalkosten sind in der Diskontierungsrate enthalten. Die DCF-Methode ist ähnlich zum Ertragswertverfahren.

Unternehmensverkauf?

Fragen Sie unsere Experten!

Telefon: 030 208 98 75 0

Unverbindlich & Kostenfrei.

Das sagen unsere Mandanten

Ulrike Biermann
Geschäftsführende Gesellschafterin,
R. Götze GmbH & Co. KG
Die Berater von INTAGUS haben von der ersten Sekunde an überzeugt und sind für mich die Vertreter ihres Faches, bei denen das Wohl ihrer Mandanten definitiv an erster Stelle steht. Dank Ihnen konnte ich den Verkauf meines Unternehmens erfolgreich umsetzen.
Rainer Setzer
Inhaber,
Setzer Zahnmanufaktur
Mit Hilfe von INTAGUS habe ich meine Firma erfolgreich verkauft! Dabei auch noch einen tollen Käufer gefunden und einen guten Kaufpreis erzielt. Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung. Alleine hätte ich das nicht geschafft.  
Christian Stein
Geschäftsführender Gesellschafter,
POHL Electronic GmbH
Einzigartig! Durch die hervorragende fachliche als auch emotionale Unterstützung durch INTAGUS, war es möglich eine lang vorbereitete Nachfolge erfolgreich umzusetzen.
Maik Lais
Geschäftsführer,
SWOT Controlling GmbH
Ich empfehle INTAGUS. Natürlich ist es mir nicht leicht gefallen, „Externe“ in mein Inneres reinschauen zu lassen. Heute bin ich froh, dass ich mit INTAGUS die Experten zur Seite hatte, die mit mir und meinen Gesellschaftern die beste Lösung erzielt haben. Ich kann nur jedem raten dies auch zu tun.
Kristian Schubert
Geschäftsführer,
GMS Gastromanagement Schubert
Das Team von INTAGUS hat uns bei der Finanzierung eines neuen Gastroprojektes tatkräftig unterstützt. Flexibel, kompetent und sehr professionell. Schön das man sich bei wichtigen Themen auch außerhalb der eigenen Kernkompetenz auf die Köpfe von INTAGUS verlassen kann.

Jetzt anrufen

Beratungsgespräch hier vereinbaren.

Unverbindlich & Kostenfrei.

Tel. 030 208 98 75 0