KfW Studie: Generationswechsel im deutschen Mittelstand

Ein früh geplanter Generationenwechsel in der Nachfolge kann erfolgreich sein.

Dass dem deutschen Mittelstand zahlreiche Betriebsübergaben in den nächsten Jahren bevor stehen, ist kein Geheimnis. Dennoch verschaffen „echte“ Zahlen noch einmal einen anderen Einblick. Daher möchten wir im Folgenden kurz auf die aktuelle Studie der KfW Bankengruppe eingehen. Denn diese hat ergeben, dass bis 2019 bis zu 240.000 Nachfolger gesucht werden. Der Generationswechsel im Mittelstand scheint in die nächste Phase zu gehen.

Generationswechsel: Ein + an Übergebern und ein - an Nachfolgern

Ziemlich erheblich entwickeln sich die Zahlen in der aktuellen Nachfolgesituation. So ist die Zahl der potenziellen Existenzgründer beziehungsweise Nachfolgern um einiges geringer, als die der Übergeber. Laut der KfW sind bereits jetzt mehr als 1,4 Millionen Firmeninhaber älter als 55 Jahre, teilweise sogar im Bereich 69 Plus. Zudem besteht nicht nur eine Differenz der Zahlen, sondern auch im regionalen Bedarf der Nachfolge. So weisen Regionen wie Thüringen und Baden-Württemberg die meisten Inhaber auf, während in Hamburg oder im Saarland weit weniger Betriebsübergaben von Nöten sind.

Der Letzte macht das Licht aus

Des Weiteren spielen einige Unternehmer aktuell mit dem Rückzugsgedanken und nicht mit dem Plan vom Generationswechsel. Denn 331.000 Inhaber planen innerhalb der nächsten fünf Jahre die Stilllegung des Unternehmens. Doch gerade für größere Betriebe scheint die Option der Geschäftsaufgabe keine Option darzustellen. So wollen vor allem viele Unternehmer kleinerer Betriebe ihre Aufgaben zukünftig niederlegen.

Zukunft des Generationswechsel im Mittelstand

Laut Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, steht der deutsche Mittelstand vor großen Veränderungen. So nimmt auch der Druck im Wettbewerb wegen der Unausgeglichenheit zwischen Nachfolger- und Übergeberanzahl zu. Deshalb weist auch die KfW darauf hin, dass ein Generationswechsel nicht von heute auf morgen funktioniert. Die Unternehmensnachfolge wird nicht nur für die einzelnen Inhaber zur Herausforderung, sondern auch für den deutschen Mittelstand selbst.

Alle Zahlen und die KfW-Studie zum Thema Generationswechsel im deutschen Mittelstand können Sie hier lesen:

  • Weitere Beiträge
Autor
Marketing-Assistentin, Onlineredakteurin | INTAGUS GmbH
Tanja Spuhl betreut uns als Teamassistenz bei all‘ Ihren unternehmerischen Zielsetzungen und ist für den Bereich Online Marketing zuständig. Sie befindet sich momentan im Masterstudiengang Medienpsychologie.
  • Beim Mittelstandsforum Metropol treffen Sie auf andere Unternehmer und Top-Experten, mit denen Sie sich austauschen können.
    Mittelstandsforum Metropol: Veranstaltungen 2019
    KfW Studie: Generationswechsel im deutschen Mittelstand Dass dem deutschen Mittelstand zahlreiche Betriebsübergaben in den nächsten Jahren bevor stehen, ist kein Geheimnis. Dennoch verschaffen „echte“ Zahlen noch einmal einen anderen Einblick….
  • Viele Unternehmer wollen die Unternehmensnachfolge bis Ende 2020 absolvieren.
    Unternehmensnachfolge: KfW Research
    KfW Studie: Generationswechsel im deutschen Mittelstand Dass dem deutschen Mittelstand zahlreiche Betriebsübergaben in den nächsten Jahren bevor stehen, ist kein Geheimnis. Dennoch verschaffen „echte“ Zahlen noch einmal einen anderen Einblick….
  • Personalmanagement: Richtiges Personal finden und langzeitig an sich binden.
    HR Deep Dive: Eintauchen ins Personalmanagement
    KfW Studie: Generationswechsel im deutschen Mittelstand Dass dem deutschen Mittelstand zahlreiche Betriebsübergaben in den nächsten Jahren bevor stehen, ist kein Geheimnis. Dennoch verschaffen „echte“ Zahlen noch einmal einen anderen Einblick….
  • Die Betriebsübernahme für Nachfolger zeigt besondere Herausforderungen im Bereich der Finanzierung auf.
    DIHK-Report 2018: Betriebsübernahme für Nachfolger
    KfW Studie: Generationswechsel im deutschen Mittelstand Dass dem deutschen Mittelstand zahlreiche Betriebsübergaben in den nächsten Jahren bevor stehen, ist kein Geheimnis. Dennoch verschaffen „echte“ Zahlen noch einmal einen anderen Einblick….

INTAGUS ist auf Unternehmenstransaktionen im Mittelstand spezialisiert. Wir begleiten unsere Mandanten bei der strukturierten Planung und Durchführung von Unternehmenskäufen oder -verkäufen. Dabei suchen wir gezielt nach potentiellen Käufern oder Nachfolgern für einen erfolgreichen Unternehmensverkauf, unterstützen mittelständische Unternehmen aber ebenso bei der Übernahme anderer Unternehmen, falls ein Unternehmenswachstum durch Zukauf gewünscht ist. Falls Sie Fragen haben, rufen Sie gern, wir freuen uns über Ihren Anruf. Tel.: 030 208 98 75 0


×
Marketing-Assistentin, Onlineredakteurin | INTAGUS GmbH
Tanja Spuhl betreut uns als Teamassistenz bei all‘ Ihren unternehmerischen Zielsetzungen und ist für den Bereich Online Marketing zuständig. Sie befindet sich momentan im Masterstudiengang Medienpsychologie.

Ähnliche Beiträge